• Kategorien:


  • Archive:



  • Meta:

  • 10.12.21

    Abenteuer Wald

    Autor: Brigitte Viermann

    Was genau bedeutet der Klimawandel für die Wälder im Gebiet unseres Diözesanverbandes? 2022 bieten wir zu diesem Thema ein neues Bildungsformat an – einmal in jeder Jahreszeit und in vier verschiedenen Regionen, jeweils in Zusammenarbeit mit einem örtlichen Bezirksverband oder einer Kolpingsfamilie. Die Winter-Ausgabe findet im Januar statt.

    Bei einer GPS-Rallye können die Teilnehmenden bei einem Waldspaziergang die Klimaveränderungen und ihre Auswirkungen auf den Wald und die heimischen Bäume kennen lernen und mehr über die Herausforderungen für Wald- und Forstwirtschaft in den nächsten Jahren erfahren. Mit Diana Pagendarm vom Rolfschen Hof als Referentin und mit Glühwein und Punsch aus der Region.

    Diese Veranstaltung findet unter den tagesaktuell geltenden Corona-Regeln statt.

    Ort

    Detmold
    Parkplatz am Donoper Teich
      

    Veranstalter

    Kolpingwerk Paderborn

    Termine

    Sa, 15.01.2022, 13:00 Uhr – 16:00 Uhr

    Anmeldung unter:

    https://www.kolping-paderborn.de/de/veranstaltungen/termine/abenteuer-wald-winter-januar-2022.php?highlight=Wald

    Für Fahrgemeinschaften meldet euch bitte zusätzlich unter:

    info@kolping-minden.de

    05.12.21

    Kolping Gedenktag 2021

    Autor: Brigitte Viermann

    Steh ich hier richtig?

    Autor: Brigitte Viermann

    Impuls zum Kolping Gedenktag 2021

    Steh ich hier richtig?

    Diese Frage stellt sich jeder und jede von uns sicher irgendwann einmal. 

    Steh ich hier richtig?

    Das fragen sich auch viele Christinnen und Christen aktuell in allen Kirchen und in der Gesellschaft. Schnell schließt sich die Frage an: Wo stehe ich? Und wo stehe ich vor allem richtig?

    Wir feiern heute den Kolpinggedenktag, weil wir uns an den Menschen erinnern, der bereits im 19. Jhd. Menschen auf diese Frage Antwort geben wollte. 

    Menschen, die auf der Suche waren nach Bildung, nach Arbeit, nach Anerkennung; Menschen, die Teil haben wollten an der Gesellschaft und in der Kirche in einer Zeit der Orientierungslosigkeit. Adolph Kolping gab ihnen mit der Gründung der damaligen Gesellenvereine Heimat, Bildung und religiösen Halt. Wir wissen um sein Wirken damals und wir kennen das, was es bis heute bewirkt. 

    (more…)

    26.08.21

    Kanutour auf der Weser

    Autor: Brigitte Viermann

    Kanutour auf der Weser …und Start nach den Sommerferien. 



    Für Sonntag, den 29. August haben wir eine Kanutour auf der Weser geplant. Die Tour geht von Petershagen /Wehr über die Bootsrutsche bis Windheim.Bei Bratwurst  und Getränken werden wir an der Kapelle in Windheim den Tag ausklingen lassen. 
    Wir haben in den Booten noch einige Plätze frei.
    Treffpunkt ist am Sonntag, 29.8.2021 um 12:00 Uhr am Kindergartenparkplatz, St.Paulus
    Anmeldung bitte bei:  Claudia Heimann (0571/25760), Carsten Viermann (0173/8747242) oder info@kolping-minden.de
    Wer nur zum Bratwurst Essen kommen möchte, möge sich bitte ebenfalls anmelden.
    Es gelten die üblichen Hygiene Standards und die Auflagen der Corona Schutzverordnung. 

    01.07.21

    Kolpingvorstand hat sich verstärkt

    Autor: Brigitte Viermann

    Kurz vor den Sommerferien fanden sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie Minden zu ihrer alljährlichen Mitgliederversammlung zusammen. Im Garten des Paulinums begrüßte der Vorsitzende Carsten Viermann bei lauen, sommerlichen Temperaturen die Anwesenden und blickte auf ein Jahr zurück, in dem trotz schwieriger Bedingungen doch einige zum Teil digitale Veranstaltungen stattgefunden haben.

    Mit großer Zustimmung wurde Frau Christina Erpenbeck neu in den Vorstand gewählt. Motiviert stellte sie sich der Mitgliederversammlung vor; mit eigenen Ideen und neuen Impulsen wird sie sich in die Arbeit des Verbands einbringen. 

    Ein besonderer Anlass war die Beauftragung der neuen Geistlichen Leitung. 

    Anette Kuster hat sich vor zwei Jahren auf den Weg gemacht Geistliche Leiterin zu werden. Sie hat sich damals der Mitgliederversammlung vorgestellt und wurde mit einem deutlichen, einstimmigen Votum für dieses Vorhaben bestärkt. 

    Sie hat den Ausbildungskurs für ehrenamtliche Geistliche Leiter und Leiterinnen abgeschlossen.

    Dieser Kurs umfasste sechs Module, die sich sowohl mit methodischen Grundlagen, theologischen und liturgischen Themen, sowie Kirche, Kolping und der eigenen Glaubens-Rolle befasst haben. 

    Brigitte Viermann übereichte Anette Kuster im Namen des Diözesanvorstands und des Diözesanpräses nun die Kirchliche Beauftragung zur Geistlichen Leitung in der Kolpingsfamilie Minden. Eine Beauftragung, die der Diözesanpräses im Auftrag des Erzbischofs ausgesprochen hat. 

    Als äußeres Zeichen erhielt Anette Kuster einen Taufschal mit einem aufgenähten Kolping“K“.

    Heinrich Meier überreichte dem Ehepaar Ullmann ein Präsent. Als Hausmeister und Kolpingbruder hat Peter Ullmann über viele Jahre die Arbeit der Kolpingsfamilie unterstützt. Zu Beginn des neuen Lebensabschnitts wünschte er dem Ehepaar Ullmann segensreiche Jahre. 

    Nach weiteren Informationen zum Kaffeegeschäft, dem obligatorischen Kassenbericht endete die Versammlung mit einem Abendsegen. 

    Bei lockeren Gesprächen ließ man den Abend entspannt ausklingen. 

    12.06.21

    Notruf 110 – Sie sprechen mit Maria

    Autor: Brigitte Viermann

    Seit 110 Jahren pilgern Kolpingschwestern und Kolpingbrüder nach Werl. Diese Zahl 110 wurde zum Motto der diesjährigen gemeinsamen Wallfahrt, die nun in allen Kolpingsfamilien im Diözesanverband als Gebetstag begangen wird.

    Aus diesem Anlass hat Brigitte Viermann Menschen aus der Kolpingsfamilie Minden, aus dem Pastoralverbund und der evangelischen Kirche zu Maria und zu der Rolle der Maria in ihrem Glaubensleben befragt.

    Am Vorabend des Gebetstages fanden sich einige Kolpinggeschwister und Freunde zusammen, um über ihre eigene Marienspiritualität nachzudenken. Die Gedanken flossen ein in eine gemeinsame Andacht.

    Ältere Einträge »