• Kategorien:


  • Archive:



  • Meta:

  • 12.06.21

    Notruf 110 – Sie sprechen mit Maria

    Autor: Brigitte Viermann

    Seit 110 Jahren pilgern Kolpingschwestern und Kolpingbrüder nach Werl. Diese Zahl 110 wurde zum Motto der diesjährigen gemeinsamen Wallfahrt, die nun in allen Kolpingsfamilien im Diözesanverband als Gebetstag begangen wird.

    Aus diesem Anlass hat Brigitte Viermann Menschen aus der Kolpingsfamilie Minden, aus dem Pastoralverbund und der evangelischen Kirche zu Maria und zu der Rolle der Maria in ihrem Glaubensleben befragt.

    Am Vorabend des Gebetstages fanden sich einige Kolpinggeschwister und Freunde zusammen, um über ihre eigene Marienspiritualität nachzudenken. Die Gedanken flossen ein in eine gemeinsame Andacht.

    08.06.21

    Rauf auf’s Fahrrad…

    Autor: Brigitte Viermann

    Beim Kolping-Radeln im Diözesanverband Paderborn werden aus gefahrenen Kilometern gepflanzte Bäume!

    Aktionszeitraum ist der 3. Juli bis 17. August 2021

    Auch die Mindener Kolpingsfamilie wird sich beteiligen, Termine hierzu werden noch genannt. Nach erfolgreicher Teilnahme werden auch wir als Gruppe einen Baum in Minden selbst pflanzen!

    Darüber hinaus können sich Familien, Paare, Singles… melden unter…..

    Rauf auf’s Fahrrad

    31.05.21

    Gemeinsamer Abendgottesdienst am 30. Mai 2021

    Autor: Brigitte Viermann

    Die Freude war zu spüren über das Wiedersehen, über die Begegnung, über den schönen, sonnigen Frühlingsabend, über die Musik und das Zusammensein.  

    (more…)

    30.04.21

    Ausblick Termine

    Autor: Brigitte Viermann

    Foto: Markus Heitmann

    Die Kolpingsfamilie Minden begrüßt die Stellungnahme des Bundespräsidiums zum Kölner Missbrauchsgutachten sowie zur aktuellen Erklärung der Glaubenskongregation in Rom.

    Den Wortlaut der Stellungnahme findet ihr unter folgendem Link:

    Machtstrukturen verändern! Segen ermöglichen! Synodalen Weg weitergehen!

    Wir freuen uns über diese klaren Worte des Kolpingwerkes.



    Ein Treffen auf virtueller Ebene ist sicherlich nicht eines jeden Ding, aber ‚Nichts tun’ in Corona-Zeiten kann auch keine Alternative sein. So hat die Kolpingsfamilie Minden kurzerhand zu einem Austausch per Videokonferenz eingeladen. 

    Etwas mehr als ein Jahr ist seit dem Beginn des Synodalen Weges vergangen, viel Hoffnung geht von ihm aus, viel Skepsis und mittlerweile auch leider viel Frust. Nicht wenige sehen in diesem Weg die einzige Hoffnung, die katholische Kirche noch zu retten. 

    Diese Hoffnung teilt auch Rosalia Walter, Dipl.-Religionspädagogin. Als Geistliche Leiterin des Kolpingwerkes Deutschland ist sie Mitglied des ZdK und des Synodalen Forums.

    Aus Buchloe im Allgäu hat sie sich am Freitagabend der Videoversammlung der Kolpingsfamilie Minden zugeschaltet, der auch Vertreter*innen der KfD, des Pfarrgemeinderats St. Paulus und des Kath. Bildungswerkes beiwohnten. 

    (more…)
    Ältere Einträge »