• Kategorien:


  • Archive:



  • Meta:

  • 05.07.17

    Zelten an der Kapelle in Windheim 8./9. Juli 2017

    Autor: Carsten Viermann

     Ablauf:

    Ab 14.00 Uhr Zelte aufbauen.

    Das Zelten endet am Sonntag mit einem gemeinsamen Frühstück und dem Aufräumen um ca. 11:00 Uhr.

    Für die Verpflegung sammeln wir eine Umlage von 20,00 € pro Familie ein. Jede Familie bringt bitte einen Kuchen / Salat mit.

    Anmeldung bei:
    Carsten Viermann 0173 8747242 oder info@kolping-minden.de

    Treffpunkt nach Vereinbarung !

    25.06.17

    Aktionstag in der Fahrradwerkstatt

    Autor: Brigitte Viermann

     

    …….

    Ein Jahr nach Eröffnung der Fahrradwerkstatt „Rad und Tat“ machten sich am letzten Samstag einige aktive 
    Mitglieder der Kolpingsfamilie auf und räumten in der Fahrradwerkstatt ein wenig auf.

    Denn in den letzten Monaten ging es hoch her in den Räumen an der Ritterstraße 3. Viele Geflüchtete kamen – von der Caritas vermittelt – und erwarben ein Fahrrad, reparierten es selbst unter Anleitung oder halfen selbst anderen bei der Instandsetzung eines Fahrrades. 

    Peter Kröger, einer der ehrenamtlichen Helfer, der mittwochnachmittags hier zuverlässig seinen Dienst tut, erzählt, dass vor allem junge, männliche Geflüchtete Hilfe und Kontakt suchen. Auch Omar Ezzedine aus Syrien hilft regelmäßig in der Werkstatt. 

    (more…)

    24.04.17

    Ostern auf Langeoog…

    Autor: Brigitte Viermann

    … wurde für 58 Mitglieder und Gäste der Familienfreizeit der Kolpingsfamilie Minden zu einem traumhaften Erholungsurlaub für Leib und Seele.

    Wenn wir auch bei Regen und Hagel in Minden starteten, so waren die Tage auf Langeoog umso reicher an Sonnenschein und bestem Nordseewetter.

    Die Gruppe, die eine Altersspanne von 7 bis 84 Jahren auszeichnete, war zu Gast im Haus Mariensee, einem Ferienheim des evangelischen Kirchenkreises Minden. Sieben wunderbare Tage verlebten wir zusammen und wurden versorgt von den Köchen Marita und Axel aus Bremen. (more…)

    21.02.17

    Familienwanderung am 19. März 2017

    Autor: admin

    Am 19.3.2017 wollen wir gemeinsam zum Hohenstein (bei Rinteln) wandern.
    Der Hinweg führt an einem Bachlauf entlang, geht über Treppenstufen nach oben und belohnt bei gutem Wetter mit einer tollen Aussicht.
    Oben angekommen wollen wir uns die mitgebrachten Leckereien bei einem Picknick schmecken lassen.
    Der Rückweg führt auf der Südseite des Hohensteins wieder zurück zum Ausgangspunkt.

    Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am St.Paulus Kindergarten.

    Je nach Bedarf können wir Fahrgemeinschaften bilden.
    Ansprechpartner:
    Ingrid Brosig
    Tel.: 5090485

    17.01.17

    Neue Nistkästen für das Frühjahr

    Autor: Brigitte Viermann

    Es wurde sehr laut im Paulinum, als dort fleißige „Nestbauer“ der Kolpingsfamilie an neuen Nistkästen für das kommende Frühjahr feilten, bohrten und hämmerten.

    Markus Hadrian hatte schon gute Vorarbeit geleistet: Das Material war vorbereitet, die Werkzeuge lagen bereit, Bauanleitungen wurden verteilt und eine kleine Lehrstunde über die heimatliche Vogelkunde durfte auch nicht fehlen – denn: Wer weiß schon, wie groß so ein Loch im Nistkasten für welche Vögel sein muss und welche Vögel sind überhaupt im eigenen Garten zu Hause und wo und wie hänge ich so einen Nistkasten am besten auf und wie mache ich ihn wetterfest?

    Solche und viele andere Fragen rund um den Nestbau der heimischen Vögel wurden an diesem Nachmittag miteinander geklärt.

    Unter der Anleitung von den Tischlern Markus und Josef und dem Vorsitzenden Carsten gelang es allen Großen und Kleinen, Kindern, Eltern und Großeltern einen stattlichen Nistkasten für die Vögel im eigenen Garten zu bauen.

    Einige dieser Exemplare können ab sofort gegen eine Spende bei der Kolpingsfamilie erworben werden.info@kolping-minden.de

    11.12.16

    Das Friedenslicht aus Bethlehem

    Autor: Brigitte Viermann

    foto-11-12-16-19-17-51

    Wie auch viele Menschen aus Minden, holten  Marie und Sarah Heimann heute am 3. Advent ihr Friedenslicht aus Bethlehem in der St. Mauritiuskirche  ab, damit es in ihrer Familie und bei Freunden weiter leuchten möge.

    Ältere Einträge »