• Kategorien:


  • Archive:



  • Meta:

  • 14.05.24

    Maiandacht in der Margarethenclus

    Autor: Eva Maria Meier

    (more…)

    07.05.22

    Maiandacht in der Margarethenklus

    Autor: Eva Maria Meier

    Endlich wieder! 

    Das Wiedersehen war eine große Freude und der Anlass knüpfte an die seit Jahrzehnten bestehende Tradition an:

    Nach Corona-Pause und im letzten Jahr einer digitalen Andacht luden der Kolping-Bezirk Bielefeld MInden und erstmals auch die kfd St. Paulus dieses Jahr gemeinsam zur Maiandacht ein. 50 Menschen aller Altersgruppen folgten der Einladung zum Wanderparkplatz unterhalb der historischen Margaretenkapelle auf dem Wiehengebirge.

    Die meisten nutzten das herrliche Wetter und pilgerten zu Fuß auf den Berg, für alle anderen standen zwei Kleinbusse zur Verfügung. In der von Brigitte Viermann vorbereiteten und geleiteten Maiandacht stand mit dem Magnifikat Maria als starke Frau und älteste Schwester im Glauben im Vordergrund. Alt hergebrachte und moderne Marienlieder brachten die wunderbare Akustik der Kapelle zum Klingen.

    Der Gesang wurde stimmungsvoll instrumental von Inge und Norbert Brosig begleitet. Den Segen spendeten Bezirkspräses Bernhard Hamich und die Geistliche Leiterin Brigitte Viermann gemeinsam.

    Zum Abschluss gab es am Parkplatz einen Imbiss. Das Gemeinschaftsgefühl, die inspirierenden Texte und Lieder, die von Kerzen beleuchtete alte Kapelle    —  beim Abschied wurde sehr viel Lob geäußert und dazu der Wunsch nach mehr Gottesdiensten, die gleichermaßen Seele und Geist erreichen.

    03.06.20

    Sinnlich und besinnlich im Wald

    Autor: Eva Maria Meier

    Am 19. Juni um 19:00 Uhr in Bergkirchen – Wanderparkplatz

    Eva Maria Meier mischt Elemente des Waldbadens mit Impulsen der Franziskanischen Spiritualität.

    Je nach Zusammensetzung der Gruppe werden wir spazieren, entdecken, unserem Glauben und der Natur nachspüren.

    Auch Kinder und Senioren sind herzlich eingeladen, Fitness ist keine Voraussetzung!

    Hinterher wird es ein kleines Picknick im Wald geben. Wer kann und möchte, darf gerne Fingerfood mitbringen. Für Getränke ist gesorgt, wir bitten, einen eigenen Trinkbecher mitzubringen. 

    Wir freuen uns sehr, Euch möglichst zahlreich wiederzusehen!

    Wenn das Wetter einigermaßen mitmacht, erleben wir gemeinsam einen fröhlichen, besinnlichen Wald-Abend.

    Bitte entscheidet auf eigene Verantwortung, ob und wie ihr teilnehmt. Achtet auf die derzeitigen Corona-Schutzmaßnahmen, haltet Abstand.

    Kleidet euch wetter- und waldgerecht, mit passendem Schuhwerk.

    Information und Anmeldung bei Eva Maria Meier – Telefon 0152 08939122

    31.03.19

    Besinnungstag am 30.März 2019

    Autor: Eva Maria Meier

    Fastenzeit – Kur für die Seele

    Aufbruch und Neuanfang standen im Mittelpunkt des Besinnungstags des Kolping-Bezirkes in der Fastenzeit unter der Leitung von Pastor Stephan Berkenkopf und Geistlicher Leitung Brigitte Viermann.

    Mit der Fastenzeit verbinden wir viele Facetten und Rituale. Die Kolpingmitglieder berichteten von Sitten und Gebräuchen von früher und von dem, was sie heute in der Fastenzeit umsetzen. Manches davon wirkt tatsächlich wie eine Kur, wie ein zeitweiliger Verzicht oder ein Vorsatz, der in der Fastenzeit bewusst umgesetzt wird. Dabei berichtete Pastor Berkenkopf von seiner Tätigkeit als Kurseelsorger von den Aspekten der Kur, die Neuanfang möglich machen. Die heilige Birgitta von Schweden als Pilgerin war im Rahmen einer Bildbetrachtung einer modernen Ikone im Zentrum eines meditativeren Teils mit Impulsen und Musik. In Gruppen wurde das Tagesevangelium vom Barmherzigen Vater besprochen, auch hier lag der Fokus auf Neuanfang, Umkehr und Versöhnung.

    Mit heiliger Messe und anschließendem gemeinsamem Abendessen klang der gut besuchte Besinnungstag aus. Die Teilnehmer aus Minden, Löhne, Herford und Bielefeld bedankten sich herzlich für den schönen Tag mit großer Vielfalt an geistlichen Impulsen und guter Gemeinschaft.

    Eva Maria Meier, Bezirk Bielefeld-Minden

    Dies ist Bety aus dem mexikanischen Bundesstaat Chiapas.

    Wir haben sie auf unserer Reise nach Mexiko und Costa Rica im März/April 2017 kennengelernt.

    Bety und ihre Familie sind vom Erdbeben in Mexiko stark betroffen: Zwar lebt ihre Familie, doch das Dach ihres Hauses ist eingebrochen.

    (more…)

    Neues Bild

     

    Fast jeder hat eine Meinung zum Thema Leiden am Lebensende. Doch im konkreten Fall, in der eigenen Familie oder im Freundeskreis, macht Siechtum uns hilflos und unsicher.
    Was sagen Kirche, Medizin und Pflege zum Sterbewunsch eines Menschen? Was, wenn Angehörige das Leiden nicht mehr mit ansehen können?
    Wie wird damit im konkreten Fall umgegangen? Welche Entscheidungen können Sterbende und Angehörige treffen, welche Unterstützung können sie erhalten? Welche Möglichkeiten bieten gesetzlicher Rahmen und kirchliche Wertvorstellungen?

     

    Ältere Einträge »